Fördermittel für Existenzgründer - auch Jungunternehmer profitieren


Unser Angebot für Sie:

Unsere Beratung kann in vielen Fällen durch staatliche Fördermittel bezuschusst werden. Wir unterstützen Sie zudem bei der Auswahl und Beantragung von Förprogrammen und Förderdarlehen wie beispielsweise:

 Gründungszuschuss
 Gründercoaching Deutschland - junge Unternehmen
 Förderdarlehen: KfW Gründerkredit - Startgeld

Ein Erstgespräch mit uns ist kostenfrei und unverbindlich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf:

     E-Mail
      Telefon: 0201 / 810 909 42

Zuschüsse...
Jungunternehmer


 KfW Gründercoaching Deutschland – bis max. 90 % 

Auch nach der erfolgreichen Existenzgründung gibt es viele Fragen zu klären, bei deren Beantwortung ein erfahrener Gründercoach Hilfestellung geben kann, wie beispielsweise: Optimierung des Unternehmenskonzepts, Vorbereitung eines Finanzierungsgespräches mit der Bank, Fragen zur Unternehmenssteuerung und -organisation etc. Der Zuschuss aus dem Gründercoaching Deutschland deckt 50 Prozent bis max. 90 Prozent der Beratungskosten ab.


Einstellungszuschuss/ Lohnkostenz. -  max. 50 %

Sobald Existenzgründer ihren ersten Mitarbeiter einstellen, kann ggf. ein Zuschuss beantragt werden, der für max. 12 Monate 50 Prozent des Bruttogehalts Ihres Mitarbeiters trägt. Dieser Zuschuss ist für max. zwei Angestellte möglich.


Förderdarlehen - Existenzgründer und junge Unternehmen profitieren

Als besondere Fördermittel für Gründer und Jungunternehmer sind Förderdarlehen wie beispielsweise der KfW Gründerkredit - Startgeld gleichermaße  interessant. Diese sind oft mit einer Haftungsfreistellung für die Hausbank sowie einer tilgungsfreien Anlaufzeit ausgestattet und auch ohne Eigenkapital möglich. Somit verbessern Förderdarlehen die Chance für Existenzgründer  auf Erhalt der dringend benötigten Finanzierung deutlich.


Fördermittel kennen und rechtzeitig beantragen

Sie sind  Existenzgründer oder Jungunternehmer und möchten mehr über staatliche Zuschüsse / Fördermittel für Existenzgründer erfahren? Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

In Deutschlang existieren insgesamt ca. 1.500 bis 2.000 verschiedene Fördermittel für Existenzgründer über die bestimme Personengruppen, das Schaffen oder Erhalten von Arbeitsplätzen sowie bestimmte Regionen gefördert werden. Auch Fördermittel für Existenzgründer und junge Unternehmen sind in vielfältigen Ausprägungen vorhanden. Zu beachten ist, dass sich die Fördermöglichkeiten je nach Region deutlich unterscheiden können. Wichtige Fördermittel für  Existenzgründer und Jungunternehmer sind Zuschüsse, da diese nicht zurückgezahlt werden müssen. Eine Auswahl besonders interessanter Programme haben wir nachfolgend zusammengestellt und kurz umrissen: 

Zuschüsse...
zur Gründung


Fördermittel f. Existenzgründer und Jungunternehmer - hohe Zuschüsse und Förderdarlehen warten auf Sie. Also zögern Sie nicht mehr lange und informieren sich über Ihre Möglichkeiten Wir geben Ihnen auf Wunsch Hilfestellung bei der Auswahl und bei der Beantragung des in Ihrem Falle bestgeeigneten Förderprogramms. Auf jeden Fall sollten Sie sich individuell beraten lassen, damit Ihnen kein Geld verloren geht. Gründungszuschuss – bis zu 18.280 € 

Den Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit können Sie bei Gründung aus dem Bezug von Arbeitslosengeld I erhalten. Er leistet beim Start in die Selbständigkeit einen Beitrag zur Abdeckung der privaten Lebenshaltungskosten. Damit ist er ein besonders wichtiges Fördermittel für Existenzgründer. Allerdings ist der Gründungszuschuss inzwischen zu einer Ermessensleistung geworden. D.h. die erfolgreiche Beantragung ist mehr denn je von einem schlüssigen, individuell ausgearbeiteter Businessplan abhängig.

Einstiegsgeld - bis max. 100 % des ALG II-Satzes

Das Einstiegsgeld können Existenzgründer erhalten, die ihre Selbständigkeit aus dem Bezug von Arbeitslosengeld II
heraus starten. Es wird ergänzend zum bisher bezogenen Arbeitslosengeld II gezahlt aber mit den Erträgen aus der selbständigen Tätigkeit verrechnet. Auch beim Einstiegsgeld handelt es sich um eine Ermessensleistung. Entsprechend 
gut sollte der Businessplan ausgearbeitet sein, den Sie in
das Beantragungsgespräch mitnehmen.


 Meistergründungsprämie – bis zu 7.500 €

Existenzgründer mit Meisterbrief, die entsprechend 
investieren und eine bestimmte Anzahl von Arbeitsplätzen schaffen, können bis zu 7.500 € erhalten.


 Beratungskostenzuschüsse – bis max. 80 %

Kosten einer Vorgründungsberatung können zu 50 Prozent 
bis max. 80 Prozent durch einen Zuschuss abgedeckt 
werden. Die geförderte Beratung ermöglicht die Entwicklung und Prüfung des Businessplans, bevor die eigentliche Unternehmensgründung erfolgt. Damit stellen die Beratungskostenzuschüsse ein wichtige Gruppe der Fördermittel für Gründer dar.
Ein derzeit besonders attraktiver Beratungskostenzuschuss
für junge Unternehmen, ist über das KfW-Förderprogramm  Gründercoaching Deutschland verfügbar. Ebenso existieren Fördermittel für Gründer, die auschließlich  in der Vorgründungsphase genutzt werden können.


 Fördermittel f. Gründer: Gründungszuschuss · Gründercoaching Deutschland · KfW Gründerkredit · Businessplan erstellen
Fördermittel für Existenzgründer Essen · Fördermittel Bochum
· Fördermittel Duisburg · Fördermittel Dortmunf · Fördermittel Wuppertal · Fördermittel Düsseldorf · Zuschüsse Existenzgründer · Fördermittel Existenzgründer · Fördermittel für Gründer ·