Fachkundige Stellungnahme für Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld

Die Erstellung des Businessplans erfordert einiges an Arbeit sowie Zeit und sollt rechtzeitig in Angriff genommen werden. Letztendlich muss der Businessplan auch einer kritischen Überprüfung durch den Experten der fachkundigen Stelle standhalten. Daher kann es durchaus sinnvoll sein, wenn Sie sich bei der Ausarbeitung des Businessplans von einem Unternehmensberater unterstützen lassen, der in der Betreuung von Existenzgründern erfahrenen ist.

Den Businessplan reichen Sie zusammen mit dem Formular “Stellungnahme der fachkundigen Stelle zur Tragfähigkeit der Existenzgründung“ bei der fachkundigen Stelle ein. Das Formular erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit.

Bei der Erstellung des Businessplans sowie für eine fachkundige Stellungnahme stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

So können wir Sie unterstützen:

 Unterstützung bei der Erstellung des Businessplans geben 
     und im Rahmen der fachkundigen Stellungnahme für Sie
     tätig werden.
 Überprüfung Ihres schon vorhandenen Businessplans -  
     inklusive Tipps zur Optimierung und zu ggf. notwendigen  
     Korrekturen Ihres Businessplans sowie anschließend eine  
     fachkundige Stellungnahme erteilen.

Eine ausführliche Besprechung Ihres Gründungsvorhabens und die individuelle Klärung Ihrer Fragen sind immer in unserer Beratung mit inbegriffen.  Nehmen Sie einfach den Kontakt zu uns auf.



Sie möchten Gründungszuschuss/ Einstiegsgeld beantragen und benötigen eine Tragfähigkeitsbescheinigung?


Was ist eine fachkundige Stellungnahme?

Bei der fachkundigen Stellungnahme oder auch Tragfähigkeitsbescheinigung handelt es sich um die Überprüfung Ihres Businessplans/ Geschäftskonzeptes auf seine Tragfähigkeit. Das Konzept wird auf Umsetzbarkeit in die Praxis überprüft und ob sich das Unternehmen nach einer gewissen Anlaufzeit selber trägt sowie ein ausreichendes Einkommen erzielbar ist. Auch auf die Voraussetzungen des Gründers für das Gründungsvorhaben wie beispiels-weise Fach- und Branchenkenntnisse sowie kauf-männische Fertigkeiten wird eingegangen.


Anerkannte fachkundige Stellen:

Die Auswahl der fachkundigen Stelle steht Ihnen frei. Im Sozialgesetzbuch III sind insbesondere folgende Stellen 
genannt: Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, berufsständische Kammern, Fachverbände und Kreditinstitute. Als fachkundige Stellen sind jedoch auch Wirtschaftsprüfer sowie Steuer- und Unternehmensberater anerkannt.


Das ist vorzulegen:

Die Überprüfung des Konzeptes erfolgt auf Basis der von Ihnen bei der fachkundigen Stelle eingereichten Unterlagen. Im Regelfalle wird ein Businessplan mit diesen Inhalten erwartet:

 Beschreibung des Gründungsvorhabens
 Übersicht über den Kapitalbedarf und die 
     Finanzierungsquellen
 Rentabilitäts- und Ertragsübersicht für drei Jahre
 Liquiditätsübersicht für drei Jahre
 Aufstellung der Kosten der privaten Lebenshaltung
 Lebenslauf
 Ggf. Mietvertrag und weitere wichtige Verträge