Businessplan – professionell vorbereitet schaffen Sie den Start in die Selbständigkeit und erhalten die benötigte Finanzierung bzw. Fördermittel für Ihre Existenzgründung


Unser Angebot für Sie:

Existenzgründung Businessplan: Wir unterstützen Sie bei der Ausarbeitung Ihres individuellen Business Plans. Ein Erstgespräch mit uns ist für Sie kostenfrei und unverbindlich. 

 Nehmen Sie einfach den Kontakt mit uns auf:

     E-Mail
      Telefon: 0201 / 810 909 42 (Andreas Junge)


Wesentliche Inhalte im Business Plan:

   Management Summary, diese erlaubt einen schnellen     
     Überblick zu den wesentlichen Punkten Ihrer  Gündung und  
     wird deswegen von Externen Lesern des Konzeptes 
     besonders geschätzt.

 Beschreibung der Eckpunkte/ Ausgangslage zum Zeitpunkt 
    der Gründung und bedeutende Schritte zur künftigen        
    Entwicklung des Unternehmens.

 Darstellung Ihres Unternehmenskonzeptes, mit den      
    beabsichtigten Geschäftsfeldern und den pro Geschäftsfeld 
    geplanten Angeboten, Beschreibung der Preispolitik, 
    Vorstellung des Existenzgründers bzw. des Gründerteams

 Analyse des Marktes in dem Sie gründen, Definition der 
     Zielgruppe, die Sie mit Ihrem Angebot beliefern werden,  
     herausarbeiten der wichtigsten Mitbewerber in Ihrem      
     Marktsegment und Abgleich Ihres Angebotes mit dem 
     Angebot dieser Mitbewerbern, Darstellung und Ein-      
     schätzung des Gesamtmarktes und ableiten der in diesem 
     Umfeld gegebenen Chancen/ Risiken.

 Festlegung und Erläuterung der Marketing-/ Vertriebs-                maßnahmen, über die Sie Ihre Zielgruppe adressieren,              Budgetierung der jeweiligen Maßnahmen.

 Risikomanagement: aufdecken und erläutern der mit dem          Unternehmen verbundenen wesentlichen Risikopositionen,        auf diese Weise lassen sich für erkannte Risiken schon im        Rahmen der Planung Handlungsempfehlungen für den                Krisenfall erarbeiten.

 Kapitalbedarf der Gründung bestimmen – an dieser      Stelle wird im Business Plan gezeigt, welche Positionen            (Investitionen und Betriebsmittelbedarf) durch ein bei der          Bank zu beantragendes Darlehen finanziert werden sollen.        Eine detaillierte Aufstellung der Positionen ist oft sinnvoll –        so ist die Höhe des benötigten Kapitals während des                Bankgesprächs deutlich leichter argumentierbar.

 Betriebswirtschaftlicher Teil (Zahlenteil), dieser Teil im  
     Businessplan stellt Ihre Ggründung in Form von 
     sorgfältig erarbeiteten Planungsrechnungen dar. Es werden      die erwarteten Umsatzerlöse, die betrieblichen Aufwen-    
     dungen, Personalaufwendungen, Kapitaldienst (Zins- und 
     Tilgungsplan), Rentabilitätsbetrachtung, Cash flow    
     Berechnung, Break-even-Analyse und weitere    
     Planungsübersichten erstellt. Selbstverständlich gehört      
     auch eine Liquiditätsbetrachtung auf Jahres- und   
     Monatsbasis hinzu – diese ist gerade für Banken
     besonders wichtig.

 Business Plan-Anhang: im Anhang befinden sich        
    zusätzliche detaillierte Informationen, die Banken und   
    Fördermittelgeber bei Ihrer Entscheidungsfindung 
    unterstützen.

Gerne begleiten wir Sie beim Businessplan und der Realisierung Ihrer Gründung. Nehmen Sie einfach den Kontakt zu uns auf.   


---------------------------------------------------------------------------------------

Weitere Beispielinhalte zum Gründer Business Plan:

Gründung: Link zu Business Plan Beispielinhalten:

 Existenzgründung: Unter diesem Link finden Sie einige beispielhafte Punkte dazu, unter deren Berücksichtigung wir für unsere Kunden eine individuelle  Businessplan ausarbeiten.

Gründung und Business Plan: Banken und Förderstellen verlangen im Vorfeld ihrer Entscheidung einen professionell ausgearbeiteten Businessplan.

Existenzgründer sollten keinesfalls auf einen professionell ausgearbeiteten Businessplan verzichten. Denn ein Businessplan hilft dabei, die eigene Geschäftsidee strukturiert darzustellen. So bleibt stets der Überblick gewahrt. Wichtig ist dies schon in der ersten Phase der Gründungsplanung, da fast jedem Existenzgründer in diesem Zeitraum noch viele Variationen der Gründungsidee durch den Kopf gehen. Ohne eine erste Strukturierung der Ideen entsteht schnell die Gefahr, bei jedem Nachdenken über das Geschäftskonzept an einer anderen Stelle anzusetzen. Es droht permanent ein heilloses sich Verzetteln in zahlreichen unterschiedlichen Wegen - und eine klares Unternehmenskonzept wäre nicht in Sicht.

Aber gerade in einer klaren Darstellung liegt die Stärke eines exakt für Ihr unternehmerisches Vorhaben erstellten Businessplans. Denn dieses Konzept fügt alle bedeutenden Bereiche Ihres geplanten Unternehmens zu einem leicht verständlichen aber dennoch exakten Bild zusammen. Dies hat den großen Vorteil, dass ein externer Leser Ihres Geschäftskonzepts schnell einen Überblick über Ihre Gründung sowie die damit einhergehenden geschäftlichen Risiken und Chancen erhält.

Vor diesem Hintergrund kommt ein maßgeschneiderter Businessplan immer dann zur Anwendung, wenn für die Gründung beispielsweise ein Darlehen von der Bank erforderlich ist. Geht es um die Beschaffung von Fremdkapital für die Gründung, so ist ein Geschäftskonzept stets unerlässlich. Denn ohne ein solches Konzept erfolgt meist nicht einmal eine Einladung des Existenzgründers zum Bankgespräch. Aber auch wenn es um die Beantragung von Fördermittel wie beispielsweise dem Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit geht, leistet der Businessplan gute Dienste.

Der Anspruch von Banken und staatlichen Förderstellen an den Businessplan ist allerdings recht hoch. So erwartet jeder Empfänger, dass das Geschäftskonzept genau die Informationsbandbreite enthält, die für die Entscheidungsfindung in seinem Haus maßgeblich ist. Den Informationsanforderungen der Empfänger gerecht zu werden, erfordert jedoch einiges an Erfahrung in der Erstellung von Businessplänen. Dies trifft insbesondere auf den Zahlenteil im Businessplan zu, der auf den Punkt genau ausgearbeitet sein will.

Damit Sie Ihre Gründung optimal vorbereitet starten können, bieten wir Ihnen die Ausarbeitung eines individuellen Businessplans an. So ausgerüstet, erhöhen sich die Chancen auf Zusage des dringend erforderlichen Darlehens oder die Bewilligung des Gründungszuschusses spürbar.


Einsatzmöglichkeiten für den Businessplan im Rahmen der Gründung:

Existenz gründung Business plan – gut vorbereitet in die berufliche Selbständigkeit starten. So sind Sie Ihrem Erfolg schon ein ganzes Stück näher.  Unternehmenskauf/ Unternehmensnachfolge im    
    Rahmen der Gründung
 Fremdkapital über Banken oder Investoren beschaffen
 Zuschüsse/ Förderprogramme wie z.B. den      
    Gründungszuschuss beantragen
 Etc.


Business Plan hilft bei Unternehmenssteuerung

Über die hier schon gezeigten Möglichkeiten hinaus, kann der Businessplan noch mehr: er eignet sich hervorragend für die interne Steuerung des Unternehmens. Für diesen Zweck gleicht der Businessplan einem roten Faden, der den Weg in Richtung des vom Existenzgründer festgelegten Ziels weist. Gleichfalls erinnert der Business Plan immer wieder an die Potentiale, welche das Unternehmen in Zukunft heben kann. So eingesetzt ist der Business Plan eine hilfreiches Instrument zur Steuerung und Weiterentwicklung des eigenen Betriebes.


Benötigen Sie einen Business Plan?

Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung – gerne kontaktieren wir Sie telefonisch, um Ihre Gründung zu besprechen. Ihr Erstgespräch mit uns ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

----------------------------------------------------------------------------------------
Goolge+: Business Plan für Ihre Gründung
Die Unternehmer-Beratung auf Google+: "Business Plan - Finanzierung vorbereiten, Fördermittel beantragen"  -  hier finden Sie auch weitere Artikel zu Gründer- und Unternehmensthemen.


 Fördermittel: für Gründer · Existenzgründung Essen ·  Existenzgründung Bochum · Gründung Wuppertal  Existenzgründung Duisburg · Existenzgründung Dortmund · Existenzgründung Düsseldorf · Existenzgründung Köln ·Gründung NRW · Gründung planen · Existenzgründung finanzieren · Gründerdarlehen